Bitte habt Verständnis dafür, dass aus Kostengründen Tickets nur in Verbindung mit der Busfahrt abgegeben werden können.

Die tatsächliche Busnutzung ist jedoch freigestellt!

Bitte nutze für Ticketanfragen ausschließlich das Kontaktformular.

tickets 50

Last-Minute-Tickets

 Abfahrt Spelle 16:30 Uhr, Warburg 17:00 Uhr ; Venhaus 17:10 Uhr

 

Fr. 29.09. 20:30 Uhr
Schalke Schalke Leverkusen Leverkusen

 

keine Busplätze mehr ausverkauft

 

 

 

 

 

 

 

 

Winterpause – Sicherlich eine der beiden schlimmsten Zeiten des Fußballjahres. Aber auch ein Anreiz, vom Alltag wegzukommen und Neues zu erleben. So folgten einige Schalker unseren Jungs ins Trainingslager nach Katar, während eine 3-köpfige Crew der Blauen Knappen Ems-Vechte sich nach Leeds aufmachte. Mit von der Partie war Lars´ Schwager Phil, der gebürtig aus Leeds stammt und gemeinsam mit uns seine Heimat und seinen Heimatverein besuchte.

Folglich ging es für uns 04 zunächst nach Düsseldorf, um nach dem ein oder anderen Alt in den Flieger nach Leeds Bradford zu steigen. Der Flug war nur halb besetzt, verlief aber sonst ereignislos. Am Flughafen wurde Geld gewechselt, bevor es per Bus ins Stadtzentrum ging, in welchem auch unser Hotel lag. Neben dem Bezug der Zimmer stand für Porky, Lars, Phil und mich, Jannik, nun der erste Pubbesuch auch unserer Tour an. Nachdem das original englische „Ale“ ohne Kohlensäure und Schaum so gar nicht mundete, verbrachten wir den Abend bei gemütlichem, eiskaltem „Lager“. Leider wurde Lars von einer Grippe geplagt – was ein mieser Start ins Wochenende. Am Samstag stand für uns der große Tag an: Phil besorgte im Vorfeld Karten für Leeds – Birmingham, Phils Bruder Paul und seine Frau aus Südengland reisten an und abends stand Speis und Trank in verschiedenen Lokalen an. Zunächst entschieden wir uns jedoch für das typisch-englische Frühstück mit Toast, Speck, Eiern, gegrillter Tomate & Pilzen, fettigen Würstchen und Pommes/ Kartoffelecken in einem Pub in der Stadt. Sicherlich eine gute Grundlage für Alkoholkonsum, über den Geschmack lässt sich jedoch streiten – für Deutsche sehr gewöhnungsbedürftig. Später ging es per Taxi an die Elland Road, das Stadion des Traditionklubs von 1919.

Schneeregen und Regen machten uns nichts aus, sodass sich zunächst im Fanshop eingekleidet wurde, ehe es in die Stadionkneipe ging – eine sehr geile Atmosphäre bei reichlich Bier. Auch das Spiel sollte sich lohnen, vor 23.534 Zuschauern ging es 1-1 nach frühem Rückstand durch Elfmeter aus und hatte viel Spannendes zu bieten. Nach dem Spiel ging es zurück in die Stadionkneipe, um von dort per Taxi zum Hotel zu fahren. Kurz frisch gemacht, ging es ins O´Neills, einem netten Pub in Nähe unseres Ziels am Abend. Wir tranken und aßen gut, ehe Porky uns leider Richtung Hotel verlassen musste. Schade drum, der Abend sollte noch einiges zu bieten haben: Auf dem Programm stand nämlich der Besuch des berüchtigten „Bierkeller“, in dem deutsches Bier aus Maßkrügen an Oktoberfestbänken zu mehr oder weniger deutscher Traditionsmusik ausgeschenkt wurde. Ein Geiles Lokal. 

Am nächsten Morgen wurde im Hotel wiedermal das englische Frühstück gefuttert – es blieben ja nicht viele Optionen. Gut gestärkt machten die Blauen Knappen sich in die Stadt auf, um neben dem obligatorischen Bummeln noch ein, zwei Bier zu verzehren und Hull City – West Ham  am Fernseher zu verfolgen. Also war auch der Sonntag ein Erfolg und wir machten uns bei Schnee auf zum Flughafen. Dort mit Gin und Tonic im Duty Free ausgestattet, verging die Zeit am Flughafen und nach Düsseldorf wie im Flug. Von dort aus ging es mit der S-Bahn zum Auto, ehe wir die letzten 1,5 Stunden Autofahrt vor uns hatten. Zuhause angekommen war man zwar erschöpft, aber froh über das geile Wochenende!

In Erinnerung bleibt ein Besuch bei einem charmanten Traditionsklub mit nettem Stadion und super Vereinslied. Beim Wetter und dem Frühstück gibt es Verbesserungsmöglichkeiten… Sicherlich war dies nicht unser letzter Besuch! Hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen und mit den vielen Bildern. Bis bald zum Bundesliga-Alltag, Glück Auf -  Jannik